Web Camp TUM – Recap

Vor zwei Wochen veranstalteten mein Kollege Daniel Heinze und ich ein Web Camp an der TU München zur Webentwicklung mit Python und Flask. Trotz des kalten und verschneiten Wetters und der Konkurrenz durch die Bundesliga, schafften es über 20 Teilnehmer zu unserem Web Camp.

Ziel unseres Workshops war es eine kurze Einführung in Python zu geben und anschließend die Vielseitigkeit von Python und Azure zu zeigen. Dafür hatte Daniel eine Web Application mit Python und Flask erstellt und diese mittels VS und Azure deployed. Die Anwendung stellte eine kurze Trivia App da und kam bei den Teilnehmern sehr gut an.

Davor bin ich auf die Unterschiede zwischen Python und typischen Uni Sprachen wie Java oder C# eingegangen und zeigte anhand eines kurzen Skripts in Python, wie leicht sich eigene Ideen hiermit umsetzen lassen. Außerdem zeigte ich anhand der Lazy Coder Geschichte wie Python das Leben jedes Developers erleichtern kann.

Insgesamt war es ein gelungenes Web Camp. Python ist ideal für alle Entwickler mit fortgeschrittenen Skills die mal schnell eine eigene Web Anwendung umsetzen möchten oder ein kurzes Skript verfassen möchten. Wenn man dann noch Azure mit ins Spiel bringt, dann verfügt man über eine schnelle und flexible Kombination um eigene Ideen einfach umzusetzen.

Die Slides unseres Events findet ihr hier. Außerdem werden wir den Kurs auch demnächst online veröffentlichen auf der Microsoft Virtual Academy.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.